Gaslöschanlagen

Feuerlöschanlagen mit gasförmigen Löschmedien werden überall dort eingesetzt, wo rückstandsfreies Löschen - wie in allen Bereichen mit elektrischen/elektronischen Einrichtungen - wichtig ist. Als Löschmittel kommen CO2 (welches das Feuer mit Hilfe einer inerten Atmosphäre erstickt) und FM200 (welches dem Feuer die Wärme entzieht) je nach technischen und kaufmännischen Anforderungen in Frage.

CO2-Löschanlagen sind für Raumschutz und Objektschutz geeignet.
FM200-Systeme sind aus physikalischen Gründen und wegen der niedrigen Löschmittelkonzentration nur für den Raumschutz geeignet.
Pulverlöschanlagen

Je nach Brandrisiko wird eine Pulverlöschanlage z.B. mit ABC- , BC- oder Metallbrandpulver befüllt. Die schlagartige Löschwirkung resultiert aus dem antikatalytischen Effekt

Pulverlöschanlagen werden bevorzugt zum Raum- oder Objektschutz in hochgefährderten Bereichen eingesetzt.
Spezielle Fettbrand-Löscheinrichtungen können optimal in jede Koch- oder Frittieranlage integriert werden.